Naturpark Saar Hunsrück

Naturpark Saar-Hunsrück: einzigartige Natur- und Kulturlandschaft

Reinklicken und raus in die Natur

Facettenreich ist unsere Natur- und Kulturlandschaft mit ihren ausgedehnten Waldflächen, artenreichen Wiesen, Hecken und Rainen in freier Flur, den Fluss- und Bachtälern, Hangbrüchern (Mooren) sowie den charakteristischen Felsformationen. In ihr finden zahlreiche Pflanzen und Tiere ihren Lebensraum. Von den Höhen des Hunsrücks bis zu den sonnigen Weinbergen an Mosel, Saar, Ruwer und Nahe. Diese reizvolle Natur- und Kulturlandschaft bietet für jeden etwas: für Naherholungssuchende wie für Touristen, für Naturfreunde wie für Sportaktive, für Radler wie für Wanderer, für Familienunterhalter wie Tourmanager, für Kulturhungrige ebenso wie für Liebhaber kulinarischer Genüsse.

Wenn Sie die Natur lieben, dann sind Sie im Naturpark Saar-Hunsrück bestens aufgehoben. Fühlen Sie sich der Natur spürbar nah zwischen unvergesslichen Landschaftsbildern sowie lebendiger Kultur und Geschichte. Hier finden sie auf Tastendruck tolle Tipps, Infos und Anregungen rund um den Naturpark Saar-Hunsrück: Natur- und Kulturlandschaft, Freizeit-, Sport- und Erholungsmöglichkeiten, Wander- und Radwandertouren, kulturgeschichtliche Sehenswürdigkeiten und kulinarische Angebote. Entdecken, erwandern und erleben Sie den Naturpark Saar-Hunsrück. Sie sind herzlich willkommen!

Steckbrief des Naturparks Saar-Hunsrück e. V.

  • Größe: 2.055 km²
  • Gründungsjahr: 1980
  • Bundesländer: Rheinland-Pfalz und Saarland
  • Landkreise: Bernkastel-Wittlich, Birkenfeld, Trier-Saarburg, Merzig-Wadern, Neunkirchen, Saarlouis, St. Wendel
  • Waldanteil: ca. 50 % der Fläche
  • Landschaftsschutzgebiete: Rheinland-Pfalz 91.807 ha, Saarland 52.563 ha
  • Naturschutzgebiete: Rheinland-Pfalz 2.825 ha, Saarland 3.551 ha
  • Höchster Punkt: Erbeskopf (816 m ü. NN)

Der Naturpark Saar-Hunsrück - Aufgaben und Ziele

Ziel des Naturparks Saar-Hunsrück ist es, dass sich die dort lebenden Menschen mit ihrer Region identifizieren und im Einklang mit der Natur wirtschaften. Natur und Landschaft sind zusammen mit dem Menschen ein starkes Doppel: schützens- und erhaltenswert.

Natur und Landschaft

Die landschaftliche Schönheit, Vielfalt und Eigenart des Naturparks Saar-Hunsrück ist als Lebens- und Wirtschaftsgrundlage der Menschen auf Dauer zu erhalten und zu schützen.
Durch eine nachhaltige Landschaftspflege und -nutzung sind die wertvollen Lebensräume der im Naturpark heimischen Tier- und Pflanzenarten zu bewahren und zu einem flächen­deckenden Verbundsystem zu entwickeln.
Die naturschonende und landschaftsverträgliche touristische, gewerbliche, weinbauliche, land- und forstwirtschaftliche Nutzung ist konsequent weiter zu fördern.
Eine flächen- und ressourcenschonende Siedlungsentwicklung als Grundlage für eine am Landschaftsbild orientierte und der Naturparkregion angepasste Bautätigkeit ist verstärkt umzusetzen.

Erholung und Tourismus

Das unverwechselbare naturräumliche, kulturelle und kulturhistorische Potential des Naturparks Saar-Hunsrück ist als Standortvorteil und Alleinstellungsmerkmal für die touristische Vermarktung zu nutzen.

Heimische nachwachsende Rohstoffe als eine Grundlage für zukunftsfähige land­wirtschaftliche, handwerkliche und gewerbliche Erwerbsstrukturen sind verstärkt ein­zusetzen und umfassend zu nutzen.
Regionale Produkte sind im Handel und in der Gastronomie verstärkt und kontinuierlich zu vermarkten.

Regionalvermarktung

Der Naturpark Saar-Hunsrück zeichnet sich vor allem durch die vielfältige, abwechslungsreiche Natur- und Kulturlandschaft, die Formenvielfalt einzelner Naturräume sowie den kleinräumigen Wechsel der Gegebenheiten aus.

Bei allen Aktivitäten des Naturparks gilt: Natur und Landschaft sind nur zusammen mit den Menschen zu schützen und zu erhalten!